Das Screen-Profile richtet sich an Produzenten, welche die Rohschnittfassung ihres Films von unabhängiger Seite her auf ihre Wirkung hin analysieren lassen möchten, bevor sie den Film einem teuren Test-Screening aussetzen. Im Unterschied zu einem Test-Screening, bei dem vor allem Zu- oder Abneigung gegenüber einem Film erfasst wird, werden im Screen-Profile der aktuelle Ist-Zustand und die Stärken und Schwächen eines Films detailliert herausgearbeitet, lokalisiert und in klare Worte gefasst. Aus einem Screen-Profile lassen sich wichtige Fragen für ein späteres Test-Screening ableiten.


Die Problematik der Übersetzung einer literarischen Vorlage in ein Drehbuch wird häufig unterschätzt. Bei einer Adaptionsanalyse wird eine Romanvorlage oder ein reales Ereignis auf die Verwendbarkeit für eine filmische Umsetzung untersucht und analysiert.

Patrick Tönz home profiling mensch-and-story vita consulting kontakt